Bedeutung der Tonkabohne in der Esoterik

Bedeutung der Tonkabohne in der Esoterik

Tonkabohnen in der Esoterik

Tonkabohnen – selbst das Wort klingt magisch, wie aus einem Märchen. Wie viele Kräuter und Gewürze, die in der Magie verwendet werden, hat auch die Tonkabohne ihre Wurzeln in der Küche. Die Verwendung von Tonkabohnen als kulinarische Zutat hat in letzter Zeit eine Wiederauferstehung erlebt. In der Esoterik dagegen wird sie bereits seit hunderten Jahren für verschiedene Zwecke eingesetzt.

Historisch gesehen wurden Tonkabohnen vor allem in den USA als geschätzte Zutat bei der Herstellung von Vanilleextrakt verwendet, bis sie 1954 dortzulande verboten wurden. Anders in Deutschland: Hier wurde die Tonkabohne seit jeher gerne als Mittel zur Aromatisierung von Süßspeisen und Desserts verwendet, aber auch bei esoterischen Ritualen und in der Naturheilkunde eingesetzt.

Geschmack & Geruch

Der Geruch der Tonkabohne wird mit dem von süßem Waldmeister verglichen. Der Geschmack ist subtil, aber auch komplex. Er erinnert am ehesten an den Geschmack von Vanille, allerdings dezenter und mit Anklängen diverser anderer Pflanzen und Kräuter. Aufgrund dieser Vielschichtigkeit kann die Tonkabohne zum Aromatisieren von Eiscreme, Kuchen und anderen Leckereien verwendet werden.

Esoterische Eigenschaften & Verwendung der Tonkabohne

Die Tonkabohne als magische Zutat? Tonkabohnen sind seit langem eine Hoodoo-Zutat in Zaubersprüchen und rituellen Abläufen. Ähnlich wie Mojo-Bohnen werden sie für die Manifestation von Wünschen und Sehnsüchten verwendet. Sie sind besonders effektiv in Liebeszaubern.

Wunsch-Liebeszauber mit Tonkabohnen

Der Liebeszauber unter Zuhilfenahme von Tonkabohnen wird im Zeitraum von 3 – 7 Tagen ausgeführt. Üblicherweise trägt man 3, 5 oder 7 Tonka-Bohnen in der Tasche für die entsprechenden 3, 5 oder 7 Tage. Jeden Tag nimmt man eine andere Bohne, äußert einen Wunsch über die Liebe, legt sie tagsüber in die Tasche und nachts unter das Bett.

Die Wünsche können dabei sehr vielfältig sein, zum Beispiel:

  • Beseitigung von Hindernissen in der Liebe
  • Schaffen von Gelegenheiten für die Liebe
  • Vertrauen, den gewünschten Partner zu bekommen und zu behalten
  • Eine bestehende, aber verblühte Liebe wieder aufleben lassen
  • uvm …

Am letzten Tag werden die Bohnen über die linke Schulter in einen Fluss oder Bach geworfen. Dann geht man weg, ohne zurückzuschauen.

Tonkabohnen für den persönlichen Erfolg

Tonka-Bohnen werden auch in Mojo-Beutel oder Gris-Gris-Bags gegeben, um zusätzliches Glück und Erfolg zu bringen. Hier sollen sie den Träger bzw. der Trägerin sowohl glückliche Lebenssituationen bescheren als auch für finanziellen Wohlstand sorgen.

Räuchern mit Tonkabohnen

Räucherwerk spielt in der Esoterik eine sehr wichtige Rolle. Und auch die Tonkabohne wird sehr häufig zum Räuchern verwendet – besonders in der Aromatherapie. Um damit zu räuchern, reiben Sie eine kleine Menge der Bohne mit Hilfe einer Haushalts- bzw. Muskatreibe ab. Das daraus entstehende Pulver kann entweder pur geräuchert oder anderen Räuchermischungen beigegeben werden. Insbesondere in Verbindung mit Räucherstoffen wie Benzoe, Copal, Damiana, Mastix, Myrrhe, Opoponax, Rose, Sandarak, Sandelholz und Weihrauch entfaltet die Bohne ihre optimale Wirkung.

Was bewirkt die Tonkabohne beim Räuchern?

  • Innere Unruhe wird gemildert oder ganz beseitigt
  • Der wohltuende Rauch hilft gegen Schlafstörungen
  • Die Tonkabohne besitzt eine entspannende und harmonisierende Wirkung
  • Sie sorgt für Zufriedenheit und Ausgeglichenheit

Der Rauch der Tonkabohne kann außerdem gezielt bei einer Meditation eingesetzt werden. Er hilft dabei, im Kopf klarer zu werden, störende Gedanken zu beseitigen und die notwendige innere Ruhe zu finden. Der Duft wirkt inspirierend für neue, positive und konstruktive Gedanken. Alte Verletzungen können besser abheilen und energetische Blockaden im Körper werden sanft gelöst.

Aphrodisierende Wirkung der Tonkabohne

Ihre Anwendung findet die Tonkabohne nicht nur als reinigende bzw. heilende Räucherung, sondern auch in sinnlichen Räuchermischungen. Dort entfaltet sie ihre aphrodisischen Eigenschaften. Es entsteht ein exotischer, warmer Rauch, der euphorisiert und erotische Schwingungen freisetzen soll. Menschen, die Probleme mit der Sinnlichkeit und der Leidenschaft in ihrer Partnerschaft haben, werden durch die Tonkabohne wieder füreinander geöffnet und können in die Sinnlichkeit eintauchen.

Astrologische Zuordnung

Die Tonkabohne wird zum Tierkreiszeichen des Stieres gezählt. Sie passt am besten zu Menschen, die das gute Leben schätzen und genießen und die persönlichen Dinge um sich herum hegen und pflegen. Es sind Menschen mit einem feinen Sinn für Ästhetik und Schönheit. Um diese Werte zu unterstützen, kann die Tonkabohne in Form einer Stierräucherung verwendet werden. Hier trägt sie dazu bei, sich des eigenen Reichtums bewusst zu werden, seine persönlichen Werte zu erkennen und die sinnlichen Seiten des Lebens entdecken zu können.

Generell zählen Tonkabohnen zu den Räucherpflanzen der Venus. Damit unterstützten sie Menschen dabei, unvoreingenommen auf andere sowie auf Situationen in ihrem Leben zuzugehen. Die frei werdenden Kräfte der Venus harmonisieren zwischenmenschliche Beziehungen, sorgen für Erotik und Sinnlichkeit.

Fazit: Die Tonkabohne – ein Tausendsassa in der Esoterik

Die Tonkabohne gilt in der Esoterik als Symbol der Liebe, der Harmonie und der erotischen Spannung. Außerdem steht sie für Erfolg und Schönheit. Ob als Zutat in Nahrungsmitteln, in Form von esoterischen Ritualen und als Räucherwerk für eine Meditation – seit Jahrhunderten schätzen Menschen auf der Welt die kleine Bohne für ihre großartigen Wirkungen. Probieren Sie es doch einfach einmal aus!

Tonkabohnen Chef

Tonkabohnen Chef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.